Skip to main content

Heißklebepistolen im Alltag

Wo kann man sie einsetzen?

Fast in jedem Haushalt findet man heutzutage eine Heißklebepistole. Das nützliche Allroundgerät wird zum Beispiel eingesetzt, um kleinere Reparaturen im Haus zu erledigen. Aber auch Hobbybastler kommen voll auf Ihre Kosten. Im Nu sind diverse Bastelarbeiten ausgeführt oder Dekorationen mit dem heißen Kleber angebracht. Dank der punktgenauen Dosierung und der schnellen Bereitschaft kann eine Heißklebepistole für viele Zwecke benutzt werden. Im Folgenden zeigen wir einige Beispiele, für die das heiße Silikon eingesetzt werden kann.

Welche Vorteile bietet die Heißklebepistole?

Sei es die Schublade aus Holz oder das kleine Möbelstück. Mit dem Schmelzkleber lassen sich schnell feste Verbindungen herstellen. Durch das Erwärmen auf etwa 200 Grad schmilzt der eingeführte Klebstoff und lässt sich gut verarbeiten. Nach dem Auftragen härtet er in Sekundenschnelle aus und erzeugt eine mehr oder wenige feste Verbindung zwischen zwei Gegenständen. Der Vorteil dabei ist, dass sich die fixierten Teile durch Erwärmen wieder lösen lassen. Der Klebstoff besteht im Gegensatz zu vielen anderen Kleber aus lösemittelfreiem Kunststoff und ist somit ungefährlich. Beim Umgang sollte man jedoch das Berühren mit dem heißen Silikon vermeiden, sonst können schnell leichte Hautverbrennungen entstehen. In diesem Falle ist es von Vorteil, Wasser über die vermeintliche Stelle laufen zu lassen. Der Versuch den Klebstoff abzureiben verletzt die Haut nur noch mehr.

Klebesticks werden in verschiedenen Durchmessern und Farben hergestellt. Die gängigsten Größen sind sieben, sowie elf Millimeter dicke Sticks. Weiterhin gibt es den Klebstoff in verschiedenen Farben für kreative Dekorationen.

Heißklebepistolen im Haushalt – Kleine Reparaturen schnell erledigen

Im Haushalt kann eine Heißklebepistole dazu dienen lose Kabel zu fixieren. Beispielsweise ein an der Decke entlang laufendes Telefon-, oder Lautsprecherkabel ist mit wenigen Klebepunkten befestigt. Auch bei Kabeln mit defekter Isolierung hilft die Heißklebepistole um eine neue Schutzschicht aufzutragen. Allgemein lässt sich behaupten, dass die Heißklebepistole im Haushalt bei kleineren Reparaturen Hammer und Nagel oder die Bohrmaschine ersetzt.

Defekte Schubladen können wieder verklebt werden. Das Anbringen von etwas Schmelzklebstoff in der Innenseite einer Schublade sorgt für Geräuschdämmung. Gebrochene Kunststoffgegenstände wie Kinderspielzeug sind im Nu wieder gefixt.

Werbung
   

Ein defekter Rutschschutz an Elektrogeräten wie einer Kaffeemaschine, dem Wasserkocher oder dem Toaster kann durch etwas Heißkleber ersetzt werden. Die Fußmatte oder der Teppich der ständig verrutscht, hält mit wenigen Tropfen Schmelzkleber besser an Ort und Stelle.

Der Kleiderbügel, von dem ständig die Kleidung runterrutscht ist tabu. Etwas Heißkleber stärkt die Träger und hält die Kleidung fest.

Aber auch kreative Köpfe kommen mit einer Heißklebepistole voll auf ihre Kosten: Durch bunte Klebesticks mit Glitzereffekten kann man Bastelarbeiten in vollen Zügen genießen. Das Aufbringen von Mustern wie zum Beispiel, Schneeflocken zur Weihnachtszeit, gelingt problemlos. Daneben kann man kleinere Dekorations-Elemente geschickt mit Schmuckstücken kombinieren. Weitere Ideen sind:

  • Dekorieren von Ostereiern
  • Verzieren von Blumenvasen
  • Kreation einer individuellen Smartphone-Hülle
  • den Strandhut mit weiteren Elementen aufpeppen
  • Masken zum Karneval selbst basteln.

Wo wird die Heißklebepistole im Handwerk eingesetzt?

Nicht nur im privaten Bereich ist die Heißklebepistole ein unverzichtbares Werkzeug. In vielen Werkstätten und Fabrikhallen findet die Schmelzklebepistole täglich ihren Einsatz. Beispielsweise wird sie zum Verkleben von Elementen im Innenraum eins Autos benutzt. Der Heißkleber kann ebenso kleinere Stellen Verfugen und Abdichten. Beim Verkleben von Bodenbelägen hilft die Heißklebepistole ebenso. Auch in der Verpackungsindustrie kommt der Heißkleber zum Verschließen von Verpackungen in den Einsatz.

Auf welchen Materialien haftet Heißkleber?

Der Schmelzkleber ist universell einsetzbar und haftet auf fast allen Werkstoffen. Als Voraussetzung gilt jedoch, dass der Untergrund trocken und fettfrei ist. Sind die zu verklebenden Flächen zu glatt, können die Stellen zur besseren Haftung etwas angeraut werden.

Mit Heißklebepistolen lassen sich Materialien wie Pappe, Holz, Ton, Kunststoff, Leder, Glas, Teppiche, Kork und Textilien verkleben. Beim Verkleben von Styropor jedoch, muss hingegen mit Vorsicht gehandelt werden. Das empfindliche Material kann durch den Einsatz des heißen Schmelzklebstoff zum Schmelzen gebracht werden. In diesem Falle wäre die Benutzung einer Niedrigtemperatur-Heißklebepistole besser.

Werbung
 


Ähnliche Beiträge